Wie pflegt man Möbeloberflächen richtig?

Begehbare Garderobe
Tsich
Schrank

Heute werden die verschiedensten Materialien in der Oberflächenbehandlung verwendet, und danach richtet sich natürlich auch die Pflege.

Eine milde Seifenlauge - nebelfeucht verwendet - ist für alle Oberflächen geeignet. Wesentlich ist nie zu nass zu reinigen. Holz und Wasser vertragen sich nie wirklich gut.

Geölte und gewachste Oberflächen mit einer rückfettenden Holzseife laufend pflegen! Sollte die Oberfläche, ähnlich wie die menschliche Haut, trocken werden, Pflegeöle oder Wachse auftragen!

Vorischt ist bei sogenannten UV Öl Oberflächen geboten. Dabei handelt es sich nicht, wie der Name vermuten lässt, um eine Natur-Oberfläche, sondern um eine Lackbehandlung die ein geöltes Oberflächenbild imitiert. Lackierte Oberflächen feucht wischen um Verschmutzungen von der Lackfläche zu entfernen. Soll die Oberfläche aufgefrischt werden, keinesfalls Pflegemittel mit Silikonanteilen verwenden, da man damit die Möglichkeit einer späteren Lackreparatur ausschließt. Es sollten auch keine schichtbildenden Pflegemittel verwendet werden, da diese Schicht meist zur Verschmutzung neigt.

Beschichtete, folierte oder Kunststoffronten reinigt man mit einer milden Seifenlauge. Der Oberflächenglanz kann mit einer Pflege nicht verändert werden, da alle Pflegemittel in die Oberfläche nicht eindringen können und daher automatisch zu Schlierenbildung führen.

Bei Hochglanzoberflächen sollte man zusätzlich mit so genannten Mikrofasern vorsichtig sein, da diese feinste Schleifpartikel enthalten, die zu feinsten Kratzern führen können und diese wiederum lassen die Hochglanzflächen bald abstumpfen. Auf jeden Fall sollte man vor der Reinigung den Rat des Fachmanns einholen um später böse Überraschungen zu vermeiden.

Thomas Wurz
Tischlermeister-Möbelmanufaktur-Wohnplanung